ZURÜCK

News: Top 10 Tipps: Holen Sie sich den besten Preis für Ihr Zuhause in Spanien


Top 10 Tipps: Holen Sie sich den besten Preis für Ihr Zuhause in Spanien
Geschrieben von Inmo Investments - 28 Jul 2016

Es gibt viele positive Schritte, die Verkäufer auf dem heutigen Markt unternehmen können, um einen erfolgreichen und profitablen Verkauf zu gewährleisten. Realistisch zu sein, ist das erste und möglicherweise eines der wichtigsten und schwierigsten, die manche Verkäufer akzeptieren. Unsere an der Costa Blanca ansässige Immobilienexpertin, Shelley Starkey, präsentiert ihre 10 wichtigsten Tipps für spanische Immobilienverkäufer, die auf einen schnellen und profitablen Verkauf hoffen.

1. Sie haben nur eine Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen.

Gleiches gilt für Ihr Zuhause in Spanien. Dieser sofortige "Kandareanklang" erzeugt den stärksten und nachhaltigsten Eindruck in den Köpfen potentieller Käufer, und wenn dieser erste Eindruck nicht gut ist, haben Sie eine harte Schlacht vor sich, um ihre Meinung zu ändern, bevor sie überhaupt gekommen sind durch die Tür.

Das Äußere Ihres Hauses ist genauso wichtig wie das Innere. Nehmen Sie sich also Zeit, um Pflanzen und Büsche sauber zu schneiden, und sorgen Sie dafür, dass Ihr Garten, Hof und andere Außenbereiche akribisch sauber und unkrautfrei sind. Verbringen Sie einige Zeit mit einem neuen Anstrich, um Ihr Zuhause wiederzubeleben, oder mieten Sie einen Hochdruckreiniger, um Fliesen und gepflasterten Bereichen mehr Leben einzuhauchen.

Und was ist mit dem Bereich unmittelbar außerhalb des Grundstücks? Unkraut, wilde Tomatenpflanzen und die einheimische Fauna, die sich entlang Ihrer Straße am Straßenrand befindet, werden nicht attraktiv aussehen. Entfernen Sie sie vor Ihrem Grundstück und so weit Sie können auch beide Seiten verwalten. Sie werden die Attraktivität Ihrer Immobilie steigern und Ihre Nachbarn werden es Ihnen auch danken.

Halten Sie die Dinge ordentlich und übersichtlich. Entsorgen Sie Gartengeräte und sorgen Sie dafür, dass Sie den Müll in die Mülleimer bringen - und das nicht nur, wenn Sie sich auf die Vermarktung der Immobilie vorbereiten. Sie möchten, dass die Dinge ordentlich und ordentlich sind und die Möglichkeit besteht, dass ein potenzieller Käufer die Nachbarschaft oder Ihr Eigenheim gezielt untersucht.

2. Ihr Haus ist es wert, was ein Käufer bereit ist, dafür zu bezahlen.

Es ist ein altes Sprichwort, aber es ist sehr wahr, besonders im Hinblick auf den spanischen Immobilienmarkt. Ob potenzielle Käufer für eine Investition oder ein Ferienhaus in Spanien kaufen, sie erwarten von ihrem Immobilienkauf einen hohen Gegenwert und sie haben eine große Auswahl.

Es besteht kaum ein Zusammenhang zwischen dem, was Sie zuvor für Ihr Haus in Spanien bezahlt haben, und dem heutigen Wert Ihrer Immobilie. Was ein Käufer bereit ist, für Ihr Haus zu bezahlen, hängt vielmehr von der Preisgestaltung ähnlicher Immobilien an Ihrem Standort ab, davon, wie flexibel er bei seinen Entscheidungen ist und ob Ihre Immobilie mehr von ihren wichtigen Kriterien abhakt als andere Markt.

3. Nicht alle Verbesserungen erhöhen den Wert Ihres Hauses.

Es ist ein allgemein anerkannter Mythos, dass Verbesserungen und Renovierungen den Wert Ihres Hauses steigern. Wenn Sie mehr als 5.000 € für eine neue Küche oder ein neues Bad ausgeben, um Ihrem Geschmack gerecht zu werden, wird der Wert Ihrer Immobilie nicht dramatisch steigen. Es gibt keine Garantie dafür, dass diese Verbesserungen dem Geschmack eines potenziellen Käufers entsprechen. Wenn die vorhandenen Armaturen funktionsfähig und sauber sind, können Sie Ihr Geld am besten woanders ausgeben - wenn überhaupt.

Obwohl jede dieser Renovierungen und Heimwerkerarbeiten ihre Vorzüge hat, lassen Sie sich nicht davon täuschen, dass sie Ihren Preis in die Höhe treiben. Durch geeignete Verbesserungen Ihres Eigenheims können Sie Ihre Costa Blanca-Immobilie jedoch schneller verkaufen.

4. Günstige Lösungen täuschen spanische Immobilienkäufer nicht.

Der Versuch, Fehler mit billigen oder ungeschickten Reparaturen zu beheben, kann nur zu geringen oder gar keinen Angeboten führen. Wenn Sie es sich nicht leisten können, Ihr spanisches Haus zu einem guten Standard zu renovieren, ist es möglicherweise besser, den erwarteten Preis zu senken, als Zeit und Geld für einen "verpatzten Job" aufzuwenden, der erst später wieder richtig gemacht werden muss.

5. Verbringen Sie einige Zeit damit, Ihr Haus für den Verkauf vorzubereiten.

Sie erhalten immer die besten Angebote, wenn Sie einige Zeit investieren, um Ihr Haus für den Verkauf vorzubereiten. Unordnung kann einen der nachhaltigsten negativen Eindrücke hinterlassen und wirkt als Barriere für Käufer, die sich auf persönlicher Ebene mit Ihrer Immobilie verbinden. Bilder mit geliebten Menschen oder Familienmitgliedern und persönlichen Ziergegenständen hindern Käufer daran, Ihr Zuhause als ihr Zuhause zu betrachten. Entfernen Sie sie daher von der Anzeige.

Packen Sie während des Umzugs Dinge ein, die Sie nicht täglich brauchen. Sie können sie sogar im Voraus zu Ihrem neuen Zuhause schicken, was Ihnen in Zukunft Zeit spart und Ihrem Zuhause ein frischeres, saubereres und geräumigeres Aussehen verleiht.

6. Neutrale Einrichtung und die Kunst der Inszenierung zu Hause.

Jetzt ist Ihr Zuhause sauberer und schlanker. Konzentrieren Sie sich auf die feineren Details Ihres Dekors. Neutrale Farben sind immer im Trend, und in Spanien ist reines Brillantweiß der König von allen.

Wer in Spanien eine Immobilie kauft, kauft sich einen mediterranen Lebensstil. Er erwartet, dass er mit seinem Partner Spanisch lernt, das schöne Wetter genießt oder vielleicht jeden Nachmittag auf einer Terrasse in einem bequemen Stuhl eine Siesta macht. Nichts sagt "Mittelmeer" so gut wie einfache weiße Wände. Überlegen Sie sich daher, kräftige Farben oder Wände mit hellen Akzenten neu zu streichen, um ihre mediterranen Träume zu zerstören.

Wenn Sie ein Dekor bedeckt haben, das nicht mehr dem Charakter entspricht, fügen Sie einige Elemente der häuslichen Inszenierung hinzu, um die Attraktivität Ihres Hauses zu verbessern. Das Ziel der Inszenierung (manchmal auch als "Immobilien-Styling" bezeichnet) ist es, ein Haus für die meisten potenziellen Käufer attraktiv zu machen, um so eine Immobilie schneller zu verkaufen und bessere Angebote zu erhalten. Die Inszenierungstechniken konzentrieren sich auf die Verbesserung der Attraktivität, indem eine Immobilie in ein einladendes, attraktives Zuhause umgewandelt wird, das jeder kaufen möchte.

Dieser leere Esstisch wirkt wohnlicher, wenn er zum Abendessen mit Freunden geschmackvoll gekleidet ist. Ihr Sofa wirkt einladender, lässig geschmückt mit prallen, bequem aussehenden Kissen. Hübsche Zimmerpflanzen oder frisch geschnittene Blumen sind eine klassische, aber willkommene Styling-Wahl.

7. Halten Sie es sauber!

Stellen Sie sicher, dass Ihr Zuhause sauber ist. Es wird nie perfekt sein, besonders wenn Sie ein Haustier besitzen, aber es ist wichtig, dass Sie sich bemühen, Ihr Zuhause während der Fotografiesitzungen und Vorführungen von Immobilienmaklern so sauber wie möglich zu halten. Sie möchten, dass potenzielle Käufer sich daran erinnern, was sie an Ihrem Haus lieben, nachdem sie es verlassen haben, und eine saubere spanische Immobilie hinterlässt immer einen guten Eindruck.

Wenn Sie einen pelzigen Begleiter haben, sind Hunde vielleicht der beste Freund des Mannes, aber sie müssen nicht unbedingt Ihre Käufer sein. Die meisten Menschen lieben unsere Katzen- und Hundebegleiter, aber der Geruch von Haustieren kann eine unerwünschte Ablenkung sein. Versuchen Sie, Haustiere während der Besichtigungen, bei denen sie nur minimal aufdringlich sind, sicher aus dem Weg zu räumen, und befreien Sie Ihr Zuhause vor jeder Besichtigung von Gerüchen und übermäßigem Tierhaar. Raumgeruchsneutralisierer sind billig und in den örtlichen Supermärkten weit verbreitet. Stellen Sie daher sicher, dass Sie einen neuen haben, bevor potenzielle Käufer Sie besuchen.

8. Die Wichtigkeit des Timings.

Wenn Sie überlegt haben, Ihr Haus auf den spanischen Immobilienmarkt zu bringen, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um es zu verkaufen. Für jeden Käufer, der sich von den jüngsten politischen Unruhen in Großbritannien abschreckt, gibt es einen anderen, der einen Platz in der Sonne kaufen möchte, solange er noch die Möglichkeit dazu hat. Und denken Sie daran, der spanische Immobilienmarkt ist eine vielfältige Gemeinschaft, die sich aus niederländischen, deutschen, französischen, russischen und spanischen Käufern zusammensetzt. und Käufer vieler anderer Nationalitäten. Das richtige Zuhause zum richtigen Preis verkauft sich immer.

Die spanischen Immobilienpreise sind stabil und steigen in einigen Fällen leicht an, sodass Sie nicht zu lange warten möchten, bis die Preise für Ihr Haus außerhalb der Reichweite der meisten potenziellen Käufer liegen, da dies den Verkauf Ihrer Immobilie nur erschwert die Zukunft. Es gibt keine Zeit wie die Gegenwart.

9. Seien Sie bereit zu verhandeln.

Wie viele andere Leute mit einem Haus zum Verkauf in Spanien haben Sie Ihre Immobilie möglicherweise bereits so günstig wie möglich bewertet, um einen Käufer zu gewinnen. Aber alles im Verkauf Ihres Hauses kann verhandelbar sein, wenn Sie es wollen.

Auch wenn Sie Ihr Haus bereits vollständig möbliert auf dem spanischen Immobilienmarkt angeboten haben, gehören dazu in der Regel keine teuren Video- und Audiogeräte und möglicherweise keine freistehenden Haushaltsgeräte wie der Kühlschrank mit Gefrierfach. Denken Sie daran, dass Ihre Videogeräte in anderen Ländern möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie ganz aus Spanien ausziehen. Lohnt es sich trotzdem, es zu nehmen, oder wird es besser als Lockmittel verwendet, um einen Deal zu besiegeln?

Sie haben das Recht, Ausnahmen einzuführen, bevor Sie einen Käufer haben, mit dem ein höherer Gesamtverkaufspreis ausgehandelt werden kann, sofern Ihr spanischer Immobilienmakler genau weiß, was angeboten wird.

10. Machen Sie Ihre Preisgestaltung richtig.

Auch wenn Sie es nicht eilig haben, Ihr Haus zu verkaufen, und der Preis ist nicht Ihr Hauptanliegen, benötigen Sie dennoch eine Ausgangsbasis, um mit der Vermarktung Ihrer spanischen Immobilie zu beginnen, und die Preisgestaltung ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Verkaufsprozess. Wenn Sie einen zu hohen Preis festlegen, laufen Sie Gefahr, potenzielle Käufer auszuschalten. Dies bedeutet auch, dass sich Ihr Haus nicht mit anderen Häusern mit ähnlichen Preisen vergleichen lässt.

Schlimmer noch, Käufer sehen Ihr Angebot möglicherweise nicht einmal, wenn sie online suchen, da sie möglicherweise niedrigere Preispunkte verwenden. Da jeder in der Regel sein Budget kennt, bevor er mit der Haussuche beginnt, ist der Preis die häufigste Auswahl - viel mehr als die Art der Immobilie, die Anzahl der Schlafzimmer oder sogar der Standort.

Nachdem alle diese Punkte berücksichtigt wurden und Ihr Haus in einem optimalen Zustand für die Vermarktung ist, sollten Sie sicherstellen, dass Sie einen guten Immobilienmakler haben, der Ihre Immobilie mit hochwertigen Fotos, Werbematerial, einer benutzerfreundlichen, lebendigen Website und einem guten Auge für die Inszenierung Ihrer Immobilie repräsentiert nach Hause und fotografieren es im besten Licht. Es macht nicht viel Sinn, ein perfektes Zuhause durch schreckliche Fotos (ungewöhnliche Winkel, dunkles Licht, unerwünschte Fotos usw.) zu präsentieren. Wenn Sie daran denken, Ihr Haus in Spanien zu verkaufen, kontaktieren Sie uns noch heute.



Immobilien: Number of properties 13


© Copyright Inmo Investments 2003 - 2019 || InmoInvestments ® ist ein eingetragenes Markenzeichen
Inmo Investments Real Estate S.L. • Registro Mercantil de Alicante Hoja A-138761, Tomo 3755, Folio 1 • NIF B54767546
Rechtliche HinweiseDatenschutzSitemapVerkaufte Objekte